weiter Einkaufen
Warenkorb
Ihr Warenkorb freut sich auf den ersten Artikel.
zum Warenkorb 
Trolle und Wolle

Schultüte, Hexenhut oder Füllhorn Filzanleitung

Kategorie: Filzen
Von: Bettina

Hier habe ich eine kleine Schultüte für den 1 Tag in der Vorschule gefilzt.
Diese Größe ist als Geschwistertüte auch optimal.
Nach derselben Filztechnik kann natürlich auch eine große Schultüte gefilzt werden, oder ein Hexenhut zum Fasching…
Ich finde Füllhörner auch immer wieder schön.
Sie sind tolle Hingucker, schöne Filzobjekte.
Sie können in allen Größen und Farben gefilzt werden, es können Filzblüten, Filzblätter…“herausfallen“.

Es wird nass in Hohlkörpertechnik gefilzt.
Dies bedeutet, dass Filzwolle um eine Schablone herum gelegt und durch Reibung verfilzt wird.
Wenn sich durch den Filzprozess die Wolle eng an die Schablone gezogen hat, wird eine Öffnung in den Filz geschnitten, um die Schablone herausziehen zu können.
Nun beginnt das Erstaunliche, durch Walken entsteht aus einem flachen Fasergebilde ein dreidimensionales Werkstück, eine Schultüte, eine Hexenhut, ein Füllhorn oder Szernenschale.
Es grenzt an Zauberei!
Das Walken kann unterschiedliche Arbeitsschritte beinhalten, kräftiges Drücken und Werfen der Filzarbeit auf den Untergrund oder auch einrollen in ein Handtuch / Rollo und mit viel Druck hin und her rollen.
Zum Schluss muss die Filzarbeit gründlich in kaltem Wasser gespült werden, bis alle Seifenlauge entfernt ist.
Ein Schuss Essig im letzten Spülgang neutralisiert die letzten Reste Seifenlauge.


Video:


  • Schultüte, Hexenhut oder Füllhorn Filzanleitung
  • Schultüte, Hexenhut oder Füllhorn Filzanleitung
Verwendete Produkte: